Niederrußbach

 

Niederrußbach entstand aus den Siedlungen Hadersdorf und Rußbach und wurde erstmals 1171 erwähnt.
Die Pfarrkirche, die dem Hl. Oswald geweiht ist, wurde im 13 Jhdt. erbaut, 1522 und 1832 erweitert. Im Friedhof befinden sich Statuen (Reste eines ehemaligen Kreuzweges) aus dem 18. Jhdt. Der alte Pfarrhof wurde 1773 erbaut.
Um Niederrußbach gibt es mehrere Flurdenkmäler, das älteste ist das Materl auf der Ried Leben aus dem Jahre 1558. Ein schöner Aussichtspunkt ist die Dreifaltigkeit, von wo man an klaren Tagen bis zum Semmering und zum Ötscher sehen kann.

 

[mapsmarker marker=“151″]